Das Gewerbemietrecht: Ein Rechtsgebiet voller Besonderheiten

Dr. Gerold Papsch
RA Dr. Gerold Papsch
Fachanwalt: Miet- und
Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwälte Dr. Papsch & Collegen in Hannover verschaffen Ihnen Klarheit

Anders als beim Wohnraummietrecht finden viele Mieterschutzvorschriften wie beispielsweise der Vollstreckungsschutz und der Kündigungsschutz im Gewerberaummietrecht keine Anwendung. Die Gewerberaummiete oder Geschäftsraummiete ist in § 580a Abs. 2 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) normiert. Maßgebliches Kriterium für die Einstufung eines Mietverhältnisses in das Gewerbemietrecht ist die Zweckbestimmung der Räume, deren Vermietung im Gewerbemietvertrag vereinbart wird, zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken.

 

Gewerbe- oder Wohnraummietvertrag?

Bereits hier sind Besonderheiten im Gewerbemietrecht zu beachten: Wird beispielsweise ein Gewerbemietvertrag mit einem Formular für Wohnraummietverträge geschlossen, besteht die Gefahr, dass er auch als solcher eingestuft wird. Gleiches gilt für unklare Zweckbestimmungen wie "Nutzung als Büro", was ebenfalls zur Folge haben kann, dass der Gewerbemietvertrag als Wohnraummietvertrag klassifiziert wird. Mit der Folge, dass auch die Vorschriften über Wohnraummiete Anwendung finden.

Möchte ein Vermieter den Gewerbemietvertrag vorzeitig auflösen, muss zwischen den Parteien einvernehmlich ein Aufhebungsvertrag geschlossen und durch Zahlung einer Abstandszahlung hergestellt werden. Eine Formel für eine angemessene Abstandszahlung gibt es indes nicht, weshalb hier Verhandlungsgeschick und eine entsprechende anwaltliche Vertretung gefragt sind.

 

Juliana Sandrock
RAin Juliana Sandrock

Beim Gewerbemietvertrag auf der sicheren Seite

Der Gewerbemietvertrag bedarf ebenso wie ein Wohnraummietvertrag keiner Schriftform. Dennoch ist es ratsam und auch gängige Praxis, einen Vertrag im Gewerbemietraumrecht aus Beweisgründen schriftlich zu schließen, was insbesondere für die Nebenabreden gilt. Es ist empfehlenswert, diesbezüglich einen Anwalt für Gewerbemietrecht aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Die Kanzlei Dr. Papsch & Collegen in Hannover steht Ihnen hier gerne zur Seite.

Absprachen über die Nebenabreden sind im Gewerbemietvertrag deshalb von Bedeutung, da die gesetzlichen Regelungen keine Umlage der Nebenkosten und auch keine Renovierungspflicht des Mieters kennen. Dr. Papsch & Collegen werden Sie im Rahmen einer Beratung auch darauf aufmerksam machen, dass nach § 550 BGB ein lediglich mündlich geschlossener Gewerbemietvertrag mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr als auf unbestimmte Zeit geschlossen gilt. Wir klären außerdem darüber auf, dass die Schriftform unter bestimmten Voraussetzungen durch die elektronische Form ersetzt werden kann.

Wählen Sie im Gewerberaummietrecht den sicheren Weg und lassen Sie sich von der Kanzlei Dr. Papsch & Collegen in Hannover beraten.

Jetzt zum Thema Arbeitsrecht guten Rat anfordern

 

Kontakt & Anfahrt

Sie haben Fragen? Gern stehen wir Ihnen telefonisch zur Verfügung.

Rechtsanwälte Dr. Papsch & Collegen

Herrenhäuser Markt 3
30419 Hannover

Telefon: 0511 807223 - 0
Telefax: 0511 807223 - 29

E-Mail: kanzlei@papsch.de
Internet: www.papsch.de

Bürozeiten

Montag - Freitag
09:00 - 18.00 Uhr

Termine nach telefonischer Vereinbarung.
Termine können bei Bedarf auch abends oder am Wochenende vereinbart werden.